Kategorien
Beauty Trends Jugendliche Schönheit Unkategorisiert

Barbie-Botulinum: der gefährliche Beauty-Trend auf TikTok

Der neue Kinofilm „Barbie“ hat nicht nur die Farbe Pink zum Hype gemacht, sondern auch einen gefährlichen Beauty-Trend auf TikTok ausgelöst. Unter dem Namen „Barbie Botulinum“ kursiert eine Behandlung, die den Hals optisch verlängern und die Schultern schmaler machen soll. Doch Prof. Dr. Peter. warnt vor den Risiken dieser Beauty-Trend-Behandlung.

Barbie-Botulinum: der gefährliche Beauty-Trend auf TikTok

Prof. Dr. Frank Peter von der Klinik am Wittenbergplatz in Berlin warnt vor Risiken

Foto (c) Canva Pro

Der neue Kinofilm „Barbie“ hat nicht nur die Farbe Pink zum Hype gemacht, sondern auch einen gefährlichen Beauty-Trend auf TikTok ausgelöst. Unter dem Namen „Barbie Botulinum“ kursiert eine Behandlung, die den Hals optisch verlängern und die Schultern schmaler machen soll. Doch Prof. Dr. Peter. warnt vor den Risiken dieser Beauty-Trend-Behandlung.

Der Barbie-Botulinum Trend auf TikTok

Der Hype um den Film „Barbie“ hat nicht nur die jüngere Generation mit Barbie-Core in Form von Nagellack, Lidschatten und Lippenstift in Pink erfasst, sondern auch die Vorstellung von Schönheit und Körperbild beeinflusst. Auf TikTok sind zahlreiche Videos zu finden, in denen die „Barbie Botulinum“-Behandlung gefeiert wird. Dabei wird Botulinum in den Bereich der Trapezmuskeln gespritzt, um den Hals zu verlängern und die Schultern schmaler wirken zu lassen.

Influencerinnen wie Isabella Lux haben den Trend auf TikTok populär gemacht und den Begriff „Barbie Botulinum“ geprägt. Sie betonen, dass die Behandlung dazu beiträgt, wie eine Barbie auszusehen, was aus ihrer Sicht keine schlechte Sache ist. Doch wie riskant ist dieser Beauty-Trend wirklich?

Die Gefahren von Barbie-Botulinum

Botulinum wird bei dieser Behandlung in den oberen Teil des Trapezmuskels injiziert. Ist dieser Muskel sehr stark ausgeprägt, kann er optisch wie ein Stiernacken wirken, bei dem der Kopf direkt in die Schultern überzugehen scheint. Durch die gezielte Injektion von Botulinum kommt es zu einer Rückbildung der Muskulatur, wodurch der Hals länger und die Schultern flacher erscheinen.

Die „Barbie Botulinum“-Behandlung birgt erhebliche Risiken, insbesondere wenn sie nicht von qualifizierten Experten durchgeführt wird. Bei dieser Behandlung werden etwa 40 Einheiten Botulinum in den Bereich der Trapezmuskeln gespritzt, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Durch eine falsche Dosierung kann das Botulinum jedoch den gesamten Muskel lahmlegen und zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen.

Die Substanz kann den gesamten Muskel lahmlegen und damit die Stabilität der Wirbelsäule herabsetzen. Insbesondere die Injektionen im Nackenbereich bergen folglich das Risiko, dass der Kopf nicht mehr aufrecht gehalten werden kann.

Foto (c) Canva Pro

Deshalb warnt Prof. Dr. Peter. vor den Gefahren dieser Beauty-Trend-Behandlung und betont die Risiken:

Eine falsche Dosierung oder unsachgemäße Anwendung kann schwerwiegende Komplikationen verursachen. Deshalb soll diese Art von Eingriffen nur von qualifizierten und erfahrenen Experten durchgeführt werden.

Prof. Dr. Frank-Werner Peter, plastischer und ästhetischer Chirurg der Klinik am Wittenbergplatz

Die Verantwortung der Influencer bei Beauty-Trends

Influencer spielen eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von Trends, insbesondere auf Plattformen wie TikTok. Es ist entscheidend, dass sie ihre Verantwortung gegenüber ihren Followern erkennen und keine gefährlichen oder potenziell schädlichen Behandlungen unterstützen oder bewerben.

Die „Barbie Botulinum“-Behandlung ist ein Beispiel für einen Trend, der potenziell negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Influencer sollten sich bewusst sein, dass sie Einfluss auf junge Menschen haben und sicherstellen, dass sie keine gefährlichen Schönheitsstandards fördern.

Foto (c) Canva Pro

Fazit in der Klinik am Wittenbergplatz: Vorsicht bei Barbie-Botulinum

Der TikTok-Trend „Barbie Botulinum“ mag auf den ersten Blick verlockend erscheinen, doch es ist wichtig, die potenziellen Risiken und Komplikationen dieser Behandlung zu verstehen. Die Injektion von Botulinum in den Trapezmuskel kann schwerwiegende Folgen haben, wenn sie nicht korrekt durchgeführt wird.

Es ist ratsam, sich immer an qualifizierte und erfahrene Experten zu wenden, wenn es um ästhetische Eingriffe geht. Gesundheit und Sicherheit sollten immer an erster Stelle stehen. Die Verbreitung von gefährlichen Trends auf Social Media kann dazu führen, dass Menschen unüberlegte Entscheidungen treffen, die ihre Gesundheit gefährden können.

Lassen Sie sich von Experten beraten und informieren Sie sich über die potenziellen Risiken, bevor Sie sich einer Behandlung wie „Barbie Botulinum“ unterziehen. Schönheit sollte niemals auf Kosten der Gesundheit gehen.

Vereinbaren Sie jetzt einen ersten kostenlosen Beratungstermin bei Prof. Dr. Frank-Werner Peter in der Klinik am Wittenbergplatz unter +49 (0) 30 – 86 09 86 0 oder online über die Website. Wir helfen Ihnen sehr gerne bei all Ihren Fragen weiter.