Komplett Stirnlift / Augenbrauenlift zur Verjüngung des Gesichtes

Übersicht

 

OP-IndikationAbsinken der Stirn / der Brauen
OP-DauerZwei Stunden
NarkoseVollnarkose
Stationärer AufenthaltEine Nacht
AusfallzeitEine bis zwei Wochen
Kosten2.500,- bis 3.500,- € für die OP
NachbehandlungKontrollen
SportNach zwei bis vier Wochen

 

Einleitung

Was passiert, wenn man keine 20 mehr ist? Dann gibt das Gewebe nach, folgt der Schwerkraft. Das passiert auch mit der Stirn: Sie sinkt ab und mit ihr die Brauen. Dies verändert das ganze Gesicht und das Aussehen.

Ursachen

Das Bindegewebe ändert im Laufe der Jahre seine Struktur, d.h. wird weniger elastisch, Falten entstehen, die Haltebänder geben nach, die Haut und mit ihr die Augenbrauen sinken nach unten.

Symptome und Verlauf

Sind die Veränderungen ausgeprägt, fällt das Stirngewebe wie ein Vorhang vor die Augen. Die Oberlider haben dann scheinbar Schlupflider. Dies ist nur scheinbar, denn die abgesunkene Stirn drückt die Oberlider zusammen und knautscht die Haut. Außerdem bildet sich durch das gestauchte Gewebe eine Querfalte an der Nasenwurzel, wie bei Altkanzler Gerhard Schröder.
Es ist wie so oft: Von selbst wird nichts besser …. die Plastische Chirurgie mit einer Sraffung muss ran, ein Stirnlifting hilft, es hat Einfluss auf das ganze Gesicht …

Ziel der Behandlung

Man möchte durch das Lifting erreichen, dass der Blick wieder offen wird, die Brauen ihre frühere Position erreichen, die Stirnfalten weniger werden und die Stauchung an der Nasenwurzel verschwindet. Sie ist eine Art oberes Facelift.
Außerdem kann man dabei die Augenbraue so formen, dass sie eine ideale Form, einen idealen Verlauf bekommen.

Ablauf der Behandlung

Unsere Patienten schlafen bei einem solchen Eingriff, d.h. sie haben Vollnarkose.

Es gibt zwei Arten von Behandlungen des Eingriffs:

  1. Die Brauenkorrektur, das Augenbrauenlift, auch Schläfenlift genannt: Hier werden die Brauen angehoben und ihre Form optimiert. Der dazu nötige Schnitt wird an die Schläfen gelegt und in den Haaren versteckt, sodass die späteren Narben gut getarnt sind. Der Überschuss an Haut, der durch die Anhebung übrig bleibt, wird entfernt.
  2. Das komplette Stirnlifting: Bei der kompletten OP wird entlang der gesamten Haarlinie, im Haaransatz geschnitten (um die Narbe zu verstecken). Der Hautüberschuss wird entfernt und die Wunde fein vernäht. Damit wird die gesamte Stirn gestrafft.

Am Tag nach dem Eingriff gehen Sie mit allem, was Sie brauchen, nach Hause: Gute Tipps, Schmerzmittel, meine Mobil-Nummer und einen Kontrolltermin.

Botulinumtoxin, zu dicht an den Augenbrauen gespritzt, kann ungewünscht eine solche Fehlstellung provozieren.

Nachbehandlung

Wir sehen unsere Patienten regelmäßig in unserer Klinik, um zu schauen, ob alles so heilt, wie es heilen soll, reinigen und desinfizieren das operierte Areal.

Nach zwei Wochen werden die Fäden gezogen.

Das endgültige Ergebnis zeigt sich nach zwei bis drei Monaten. Dann hat die Augenbraue auf beiden Seiten ihre endgültige Form und Position.

Risiken/Komplikationen

In operativen Fächern gibt es kein Null-Risiko!!! Bei guten, bei erfahrenen Operateuren ist es klein. Der Stirnnerv läuft dort, wo man operiert. Auf diesen Nerv muss man aufpassen und in Ruhe lassen. Die Haare um den Schnitt herum können ausfallen. Bei sorgfältiger OP-Technik ist dieses Risiko gering.

Wann ist von der OP abzuraten?

Männer sind für eine solche OP nur dann geeignet, wenn sie volles Haar haben. Das ist nötig, um die Narbe zu verstecken. Ist das Haar ausgefallen, geht ein solcher Eingriff nicht.

Schwere Grunderkrankungen verbieten die Operation, denn es darf nichts passieren!

Kosten/Erstattung durch die Krankenkasse

Die Kosten sind selbst zu tragen.

Weitere Infos

Folgende Autoren haben sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt: U. Hinderer





Kontakt

Wir beraten Sie gerne!