+49 (0) 30 – 86 09 86 0

Medical Needling / Micro Needling

Übersicht

 

OP-IndikationHautalterung/Fältchen, Dehnungsstreifen, Narben
OP-Dauer30 – 60 Minuten
NarkoseVollnarkose
Stationärer AufenthaltAmbulant
Ausfallzeit1 Woche
KostenJe nach Umfang: 1500 – 2800 € zuzüglich Material (ca. 350 €) und Narkose (ca. 350 €)
NachbehandlungEigenständiges tägliches Eincremen für 3 Monate, Nachkontrollen nach 1 und 2 Wochen, 3 und 6 Monaten
SportNach 2 Wochen

Einleitung

 

Die Haut verändert sich. Die Ursachen dafür kommen von außen oder von innen.
Was kann man dagegen tun?

Es gibt eine ganze Industrie, die dagegen anarbeitet: Sie stellt Cremes, Salben, Lotionen etc. her, um diese Erscheinungen positiv zu beeinflussen. Die Substanzen wirken zweifelsohne, haben aber klare Grenzen.

Darüber hinaus werden circa alle sechs Monate neue „revolutionäre“ Verfahren entwickelt, die das Problem „endgültig“ lösen sollen. An diesen Verfahren ist einzig die PR gut, sonst nichts. Oft können sie gar nicht funktionieren.

Beim Medical Needling (Micro Needling), auch microneedling genannt, ist das anders. Medical needling und microneedling sind synonyme Begriffe. Allerdings wird microneedling gelegentlich für die ambulante Variante, d.h. mit kurzen Nadeln ohne Narkose, verwendet. Es greift ursächlich in den Veränderungsprozess der Haut ein, indem es neues, gesundes Kollagen bildet. Dies ist wissenschaftlich an einer deutschen Universität nachgewiesen. Die Methode funktioniert tatsächlich, im Gegensatz zu vielen anderen! Die Plastische Chirurgie ist um ein wirksames Verfahren reicher.

 

Ursachen

 

Es gibt äußere und innere Ursachen solcher Hautveränderungen:

  • Die äußeren: Die Haut wird überdehnt und ihre Strukturelemente (Kollagen) reißen demzufolge: Bei Schwangerschaft oder starker Gewichtszunahme. Es entstehen Schwangerschaftsstreifen bzw. Dehungsstreifen. Oder: Die Haut wird verletzt und heilt. Es entsteht eine Narbe mit einem anderen Kollagentyp, der ganz andere Eigenschaften hat: Dieses Gewebe ist wulstig, hart, breit und unregelmäßig. Auch Aknenarben gehören in diese Gruppe.
  • Die inneren: Die Haut altert. Sie bekommt Falten. In diesem Rahmen verändert sich unter anderem das Kollagen: Es verliert seine Struktur und bildet sich zurück, wird dünner.

 

Symptome und Verlauf

 

Wenn eine Haut überdehnt wurde, bilden sich Dehnungsstreifen / Schwangerschaftsstreifen. Sie sind die Folge überdehnten, gerissener Fasern. Es ist wie bei einem überdehnten Gummiband: Es kann nicht mehr in seine Ausgangsspannung zurück.

Bei Narben liegt das Problem anders: Das vor der Verletzung vorhandene Kollagen ist zerstört und durch Ersatzgewebe: die Narbe, aufgefüllt. Für Aknenarben ist das Verfahren auch gut geeignet.

Bei der Hautalterung greifen folgende Mechanismen: Verminderung des elastischen Gewebes, des Feuchtigkeitsgehalts, der Dicke, der Haltestrukturen der Haut.

 

Ziel der Behandlungen

 

Man möchte durch die Behandlungen erreichen, dass sich neues, elastisches Kollagen (Typ IV) bildet. Und das tut es auch. Dadurch wird die Haut straffer (eine regelrechte Straffung), fester, Dehnungsstreifen werden weniger, Narben weicher, glatter und weniger sichtbar.

 

Ablauf der Behandlungen

 

Das Medical Needling (Micro-Needling) ist ein richtiger Eingriff und besteht aus Vorbehandlung, OP und Nachbehandlung. Die Vorbehandlung besteht darin, die betroffene Haut über vier Wochen hinweg täglich mit einer Lotion aus Vitamin A und E einzucremen.

Dann kommt die OP: Mit einem Dermaroller, der drei Zentimeter breit ist, zwei Zentimeter durchmisst und der mit vielen kleinen scharfen Nadeln bestückt ist, wird mit Kraft aus allen Richtungen über das Hautareal gerollt. Der Dermaroller ist abgebildet. Dies erfolgt solange, bis überall punktförmige Blutungen entstehen. Durch die Nadeln wird ein Reiz, neues Kollagen zu bilden, gesetzt. Direkt anschließend, nach Benutzung des Dermaroller, trägt der Operateur die Vitamin-Lotion auf, die dann über die kleinen punktförmigen Hautöffnungen perfekt in die Haut eindringen kann. Danach wird das Areal mit feuchten Kompressen abgedeckt.

Nach Abklingen der Narkose geht die Patientin mit allen, von uns gestellten, Materialien, Infos und meiner Mobil-Nummer nach Hause.

 

Nachbehandlung

 

Nach dem Eingriff müssen die mit medical needling, microneedling behandelten Areale für drei Tage feucht abgedeckt werden. Dann schwellen sie ab, die Rötung bildet sich zurück.

Sie müssen für die kommenden drei Monate weiter täglich mit der Vitaminlotion eingecremt werden. Erst dann ist das endgültige Ergebnis zu sehen.

Es ist sinnvoll, mit einem sanften Roller, der weniger tief eindringt und ohne Narkose benutzbar ist, die Haut weiter in Form zu halten, wenn man das Ergebnis halten will.

 

Risiken/Komplikationen

 

Die Risiken und Komplikationsmöglichkeiten sind zu vernachlässigen. Theoretisch kann sich die Haut infizieren. Bei korrekter Behandlung nach der OP kann man das ausschließen.

 

Wann ist von der OP abzuraten?

 

Medical needling hat natürlich seine Grenzen. Ist die Haut stark überdehnt / gealtert, hilft nur die operative Straffung. Hat sich zum Beispiel am Bauch eine Schürze gebildet und hängt über, ist die Methode überfordert. Dann ist Plastische Chirurgie nötig.

Allerdings wird man für mäßige Falten, Dehnungsstreifen und flächige Narben mit dem mit Nadeln bestückten Dermaroller sichtbare Änderungen erzielen, der Eingriff wird sich gelohnt haben.

 

Kosten/Erstattung durch die Krankenkasse

 

Die Kosten müssen selbst getragen werden.

 

Weitere Infos

 

Folgender Autor hat sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt: Matthias Aust. Er hat wissenschaftlich und allgemeinverständlich darüber publiziert.





Kontakt

Wir beraten Sie gerne!