+49 (0) 30 – 86 09 86 0
  • Deutsch
  • Englisch

Eigenfettübertragung

Im Laufe des Älterwerdens, aber auch nach Gewichtsabnahmen, Schwangerschaften oder HIV-Medikation kann sich die Verteilung des Fetts am Körper ändern, vor allem im Gesicht und an der Brust. Was kann man dagegen tun? Man kann eigenes Fett von einer Stelle des Körpers an eine andere übertragen, zum Beispiel vom Bauch in das Gesicht oder in die Brust. Die Fettzellen werden dabei schonend entnommen, aufbereitet und in das Zielgewebe injiziert. Dabei werden immer Stammzellen mit übertragen. Das Altern der Haut kann mit einem Verlust an Frische und Vitalität des Gesichtsausdrucks einhergehen. Die Übertragung von eigenen Körperfettzellen ist also eine effektive Möglichkeit, eingefallene Gesichtspartien aufzupolstern, die Gesichtskonturen harmonisch zu formen und das Lippenvolumen auf natürliche Weise zu vergrößern. Auch Brustvergrößerungen sind durch Eigenfettübertragungen möglich.

Behandlung

Die Eigenfettübertragung bringt Ihnen einen doppelten Gewinn: Dadurch, dass das Fettgewebe aus Reiterhosen, Hüften oder dem Unterbauchfett gewonnen wird, verkleinern sich diese ungeliebten Ansammlungen. Gleichzeitig dient dieses Material dazu, die eigenen Problemzonen neu zu formen und zu gestalten. Die Eigenfettübertragung hat den Vorteil, dass das Gewebe nicht abgestoßen werden kann, da es von Ihnen selbst kommt. Es wird patienteneigenes Fettgewebe, das mittels einer speziellen und schonenden Fettabsaugung gewonnen wird, entnommen. So werden keine künstlichen Substanzen in die Haut eingebracht. Das gewonnene Fettgewebe wird aufgearbeitet, um es von wässrigen und öligen Bestandteilen zu reinigen sowie die Fettzellen zu konzentrieren und vital zu erhalten. Bei der anschließenden Injektion des Eigenfetts in das zu behandelnde Areal wird das Fettgewebe in kleinen Portionen in vielen Schichten und Kanälen unter der Haut verteilt. Dabei werden nur äußerst kleine Schnitte eingesetzt, die später meist keine sichtbaren Narben hinterlassen.

Die Eigenfettübertragung sorgt für einen ausgesprochen harmonisch-natürlichen Volumenaufbau. Falten verschwinden und der Gesamtausdruck des Gesichts wirkt jünger, frischer und lebendiger. Die Eigenfettinjektion dauert lediglich zwischen ein und zwei Stunden. In der Regel müssen zwei Behandlungen durchgeführt werden. Eigenfett kann auch im Zusammenhang mit einer Fettabsaugung transplantiert werden. Die Behandlung wird von Prof. Dr. Frank-Werner Peter in der Klinik am Wittenbergplatz in Berlin durchgeführt.

Wir beraten Sie gerne zu einer Eigenfettübertragung in unserer Klinik in Berlin.





Kontakt

Wir beraten Sie gerne!

Kontakt

Wir beraten Sie gerne!